DRUCKEREI
GESUCHT?


HERZLICH WILLKOMMEN!

Schön, dass Sie uns besuchen.

Seit über 90 Jahren steht die Firma Friebel-Druck GmbH Saalfeld im Thüringer Raum und weit darüber hinaus für erstklassigen Service, höchste Qualität und absolute Termintreue.

Um ständig auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben und um den immer höheren Qualitätsansprüchen zu entsprechen, investieren wir permanent in neue Technik und innovative Verarbeitungsmethoden.

Aus einem Handwerksbetrieb hervorgegangen versuchen wir die Symbiose zwischen industrieller Fertigung unserer Produkte und der Liebe zum Druckhandwerk. 

Wir sehen unseren Marktvorteil unter anderem in einem  Stamm von erfahrenen Mitarbeitern die auch „unmögliche Ideen“ der Kunden umsetzen können. Unsere Produktpalette umfasst hoch veredelte Karton-Faltschachteln im Nonfood-Bereich, Packungsbeilagen, Geschäftsdrucksachen,Visitenkarten, Durchschreibesätze mit Nummerierung, Prospekte, Flyer, Broschüren und Plakate bis zum Format
72 x 104 cm. 








FIRMENPHILOSOPHIE

Verantwortungsvolles Handeln

Wir sehen uns als Teil der Gesellschaft und sind uns unserer sozialen und ökologischen Verantwortung bewusst. Ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Handeln mit Blick auf unsere Mitarbeiter,
die Gesellschaft und die Umwelt ist uns äußerst wichtig und die Grundlage all unseres Handelns.
Als ein in der Region verankertes Unternehmen liegt uns soziales Engagement für Vereine und karitative Einrichtungen besonders am Herzen.


Nachhaltigkeit und Umwelt

Eines der wichtigsten Themen unserer Zeit ist die globale Klimaerwärmung und aller daraus resultierenden Einflüsse auf unser Leben. Deshalb ist uns ein ressourcenschonendes und nachhaltiges Arbeiten besonders wichtig.
Die Notwendigkeit zu Handeln, vor allem bezüglich der Reduktion der CO2-Emission, ist unbestreitbar, und es gibt viele Möglichkeiten etwas zu tun. Das bedeutet für uns, sparsamster Umgang mit Roh- und Hilfsmaterialien wie Papier, Karton, Druckfarben, Aluminiumdruckplatten und Chemikalien und deren Rückführung in den Material-kreislauf. Durch diese und weitere Maßnahmen sind wir bemüht, unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. 

QUALITÄTSSTANDARD

Unser Ziel ist es für unsere Kunden ein zuverlässiger und qualitätsbewusster Partner zu sein. Deshalb arbeiten wir mit einem konsequenten Qualitätsmanagement, welches auf klar dokumentierte Qualitätsstandards, Qualitätssicherungsabläufen und einer permanenten Qualitätskontrolle basiert. Zur kontinuierlichen Verbesserung der Qualität unserer Endprodukte betreiben wir eine systematische Ursachenforschung, deren Ergebnisse dokumentiert werden und in die Arbeitsunterlagen des Qualitätsmanagements einfließen.

Die erste Zertifizierung unserer Druckerei erfolgte 1998 nach der DIN EN ISO 9002. Seitdem erfolgte jedes Jahr eine erfolgreiche Rezertifizierung, mit dem aktuellem Stand, nach DIN EN ISO 9001 : 2015.


UNSERE

FIRMENGESCHICHTE

AwAm 1. Dezember 1925 wurde die Druckerei durch den Buchdrucker- und Setzermeister (Schweizerdegen) Paul Friebel, gegründet. 1935 erfolgte der Umzug auf das neue Firmengelände in die heutige Käthe-Kollwitz-Straße 5 in Saalfeld. Die Druckerei firmiert unter dem Namen „Buchdruckerei Schaede & Friebel“, ab 1945 als „Friebel-Druck KG“.
Nach dem plötzlichen Tod Paul Friebels übernahm sein Sohn, Werner Friebel, die Druckerei. Er modernisierte die Maschinenausstattung und erweiterte das Produktangebot, unter anderem durch die Einführung des Offsetdruckverfahrens.1964 begann die „schleichende Enteignung“ der Firma. Mit Beschluss des DDR-Ministerrates vom 12. Januar 1956, wurden die „rechtlichen“ Grundlagen geschaffen, Privatfirmen mit mehr als 10 Mitarbeitern in sogenannte „Betriebe mit staatlicher Beteiligung“ (Halbstaatlich) umzuwandeln. Mit einem weiteren Beschluss vom 9. Juli 1972 wurden jedoch alle diese Betriebe „in Volkseigentum überführt“.
Der bisherige Firmeninhaber Werner Friebel, „durfte“ seine Erfahrungen und sein Wissen, als Betriebsleiter der nun neu gegründeten „Verpackungsmittelwerke der VOB Berlin, Werk Saalfeld“, zur Verfügung stellen. 1975 gab Werner Friebel auf und gründete im Alter von 57 Jahren, die handwerklich geprägte, kleine Buchdruckerei „Druckerei Werner Friebel“ die nach seinem Tod 1985, von Sohn Reinhard Friebel weitergeführt wurde. Nach der politischen Wende in der DDR beantragte Reinhard Friebel die Reprivatisierung des Unternehmens. 
1991 erfolgte
die Fusion der Friebel-Druck GmbH und der Druckerei Werner Friebel zur Friebel-Druck GmbH. Es wurden umfangreiche Investitionen in Gebäude und Technik getätigt. Es folgten viele erfolgreiche Jahre unter der Leitung von Reinhard Friebel, die aber durch dessen plötzlichen Tod im Jahr 2006, jäh unterbrochen wurden. 
2007 wurde der langjährige, bewährte Mitarbeiter Herr Lothar Lemke von den Gesellschaftern der GmbH als Geschäftsführer eingesetzt. Nachdem Herr Lemke in den Ruhestand ging, wurde die Leitung der Firma ab August 2015, Herrn Uwe W. Schmidt übertragen.

Paul Friebel


   Werner Friebel

  

 Reinhard Friebel